Glaziologie für Anfänger - index
 


Eiskerne aus den Polaren Gebieten


Arktis

Arktis Karte, Textur (NASA

Die Arktis ist die nördliche Region der Erde, die Arktis ist kein Kontinent sondern ein von Eis bedeckte Meer, das Nordpolarmeer, das von der nördlichen Teile der drei Kontinente Nordamerika, Asien und Europa ungegeben ist. Das Eis des Nordpolarmeeres ist mehrjährig und bedeckt im Winter fast das gesamte Nordpolarmeer. Zu der Arktis gehört das größte Insel der Erde, Grönland. Grönland erstreckt sich von 59°46' nördlicher Breite, bis 83°40' nördlicher Breite.Grönland ist 2.650 km lang und 1200 km an der breitesten Stelle. Der Abstand zum Nordpol beträgt 710 km. Größes Teil von Grönland ist von einem Eisschild bedeckt, deren Mächtigkeit bis 3000 m erreicht. Das Grönländische Eisschild bewegt sich an den Küsten zum Meer, wo er in Eisbergen zerbrich.
Bild: Fernando Valero, Textur: (http://visibleearth.nasa.gov/)


Antarktis

Antarktis Karte

Das Eis der Antarktis bedeckt einen Kontinent mit einer Fläche von etwa 14 Millionen Quadratkilometer (etwa so groß wie die USA und Kananda). Ihre mittlere Dicke weist etwa 2500 Meter auf.Die höchste von Eisbedeckte Region ist etwa 4200 Meter über NN, und die größten Eisdicken liegen bei 4500 Meter. Dies bedeutet, dass sich der Felsuntergrund in größen Gebieten unterhalb des Meeresspielgels befindet.
Das Eis der Antarktis ist besonders kalt, die mittleren Jahrestemperaturen liegen zwischen minus 30 und minus 60 Grad Celsius. Das Eis der Antarktis wird von Niederschlag gebieldet, der wegen der tiefenden Temperaturen immer als Schnee fällt. So setzt sich in jedem Jahr neuer Schnee auf den Schnee des vergangenen Jahres, dann sorg die Schwerkraft für eine Fließbewegung des Eises, die es von Innern der Antarktis zum Rand hin bewegt, wo es in Form von großen oder kleinen Eisbergen abbricht.
Bild: Fernando Valero, Textur: (http://visibleearth.nasa.gov/)